Meldungen

Vom Großparkplatz zur Regnitzstadt

SPD-Stadtratsfraktion lädt ein zu Vor-Ort-Termin
Freitag, 8. April, 18 Uhr, Treffpunkt Bahnhof, Ausgang Großparkplatz

Plakat_160408_GroßparkplatzDie Entwicklung des Großparkplatzes zum neuen Stadtteil „Regnitzstadt“ bietet große Chancen für die Erlanger Innenstadt. Zu einem Vor-Ort-Termin mit anschließendem Gespräch lädt die SPD-Fraktion herzlich ein. Informieren wird Josef Weber, Planungsreferent der Stadt Erlangen.

Nach dem Rundgang findet das Gespräch im Lesecafé „Anständig Essen“ in der Altstadtmarktpassage statt.

Der Bohlenplatz – Kleinod oder Stiefkind?

Florian Janik im Gespräch mit Bürgern auf dem Bohlenplatz

Florian Janik im Gespräch auf dem Bohlenplatz

Das Thema „Freizeitnutzung des öffentlichen Raumes“ war ein zentraler Aspekt der Veranstaltung auf dem Bohlenplatz. Da dieser einer der wenigen Plätze in der Stadt ist, auf dem Freizeitnutzung am Abend – einschließlich Grillen – toleriert wird, kommt es hier vor allem in den Sommermonaten zu erheblichen Lärmbelästigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner. Als Lösung wurde diskutiert, auf weiteren Plätzen die Freizeitnutzung zu tolerieren und so das Problem am Bohlenplatz zu entspannen. Deutlich machten die Anwohnerinnen und Anwohner aber auch: Ihnen geht es nicht um ein „Entweder-oder“ und ein Nutzungverbot auf dem Bohlenplatz, sondern um ein gutes und rücksichtsvolles Miteinander. Ins Spiel gebracht wurde ein „Platzmanager“, der an den Sommerabenden dafür sorgen solle, dass von den Nutzergruppen kein großer Lärm ausginge und die Treffen nicht bis spät in die Nacht andauerten. weiterlesen

Janik im Dialog: Volles Haus beim Thema Siemens-Campus

Der Siemens-Campus, der nach den Plänen der Siemens AG in den kommenden Jahren auf dem Gelände des derzeitigen Forschungszentrums entstehen soll, wird das Gesicht der Stadt nachhaltig verändern. Noch wissen die Erlangerinnen und Erlanger jedoch nur recht wenig über das Projekt. Deshalb hat Florian Janik, der Oberbürgermeister-Kandidat der SPD, am 13. Januar im Rahmen seiner Reihe „Dialog für Erlangen“ zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen. weiterlesen

Der SPD-Distrikt Erlanger Innenstadt wünscht ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014!

Der Countdown läuft: Im März steht die Kommunalwahl vor der Tür! Mit unserem Oberbürgermeisterkandidat Dr. Florian Janik und mit unserem StadtratskandidatInnen-Team sind wir für Sie da. In diesen Tagen bekommen Sie als Erlanger BürgerInnen bereits unsere KandidatInnenbroschüre ins Haus geliefert. Machen Sie sich ein Bild von uns!

Wir haben  im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern ein überzeugendes Kommunalwahlprogramm erarbeitet-  und ebenso eine Spezialausgabe, die sich konkret und detailliert mit den Verbesserungen für die Erlanger Innenstadt beschäftigt. Wie dringend etwa eine Generalsanierung des Freizeitzentrums Frankenhof ist, konnten die Besucherinnen und Besucher der Dialogveranstaltung kürzlich bei einer Hausführung  sehen.  In den nächsten Wochen können Sie mit uns vor Ort unter anderem über die Möglichkeiten für Jugendliche im öffentlichen Raum, über die Nutzung des Bohlenplatzes oder das Fahrradparken im Zentrum ins Gespräch kommen.

Wir freuen uns, mit Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern Erlangens intensiv im Dialog zu sein und freuen uns auf eine Begegnung bei einer der nächsten Veranstaltungen!

Der Distrikt Innenstadt wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern schöne Ferien und einen heißen Politiksommer!

Wir wünschen Ihnen (und uns) ein  paar sonnige und erholsame Tage, bevor es im Spätsommer enorm politisch werden wird: Es stehen zwei wichtige Wahlen an - die Landtagswahl am 15. September und die Bundestagswahl genau eine Woche später. Wir hoffen alle Erlangerinnen und Erlanger durch einen engagierten Wahlkampf und durch unsere beiden überzeugenden Kandidaten Phillip Dees (für den Landtag) und Martina Stamm-Fibich (für den Bundestag) davon überzeugen zu können, dass ein politischer Wechsel dringend nötig ist - in Bayern und im Bund. Wenn Sie Fragen haben und/oder mitdiskutieren wollen, freuen wir uns sehr, Sie bei einer Veranstaltung der Erlanger SPD oder speziell des SPD-Distrikts Erlanger Innenstadt begrüßen zu dürfen!

Doch diese beiden Wahlen sind ja bei weitem nicht alles, was uns als Distrikt Innenstadt derzeit bewegt und in Atem hält. Im März 2014 steht die Kommunalwahl an, und auch hier sind wir mit unserem beliebten und kompetenten Oberbürgermeisterkandidaten Dr. Florian Janik und mit unserem StadtratskandidatInnen-Team bestens aufgestellt. Wir haben in den vergangenen Monaten im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ein überzeugendes Kommunalwahlprogramm auf die Beine gestellt -  und ebenso eine Spezialausgabe davon, die sich konkret und detailliert mit den Verbesserungen für die Erlanger Innenstadt beschäftigt.

Wir freuen uns darauf, weiterhin mit den Erlanger Bürgerinnen und Bürgern im Dialog zu bleiben und freuen uns auf eine Begegnung bei einer der nächsten Veranstaltungen in diesem heißen Politiksommer!

Herzlich willkommen beim SPD-Distrikt Erlanger Innenstadt!

In den vergangenen Monaten haben wir uns schwerpunktmäßig mit folgenden Themen befasst - Kurzrückblick:

Seit vielen Jahren schon herrscht, was die Wirtschafts- und Finanzpolitik betrifft, der neoliberale Zeitgeist. Zum Leidwesen der abhängig Beschäftigten, was zeigt, dass der wirtschaftspolitische Kurs immer auch direkt mit der sozialpolitischen Diskussion verwoben ist. Dabei gibt es schon lange alternative wirtschaftspolitische Ansätze, die die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung in den Blick nehmen.  Wir haben uns wiederholt mit wirtschaftspolitischen Alternativansätzen befasst und werden das auch in unserer nächsten Sitzung im Oktober fortführen (näheres unter "Termine").

Ein anderes wichtiges Thema, das wir immer wieder intensiv diskutieren, ist die Gleichstellungspolitik. So haben wir uns beispielsweise Anfang des Jahres in mehreren Sitzungen mit der Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung unter dem Titel "Gleichstellungspolitik kontrovers" befasst. Eine Gleichstellung der Geschlecher ist weit mehr als bloße Gleichberechtigung - und leider noch lange nicht ereicht.

Im April sind wir dem Thema Rechtsradikalismus etwas auf den Grund gegangen und haben - aufgrund der Debatte rund um die Terrormorde der NSU - die Rolle des Verfassungsschutzes näher in den Blick genommen: seine offizielle Aufgabe, seine tatsächliche Rolle in der Gesellschaft und unser politischer Umgang damit.

Immer wieder berichten uns unser Stadtrat und unsere Stadträtin über die aktuellen Themen der Erlanger Kommunalpolitik, die wir engagiert diskutieren. Ein zentraler Punkt dabei waren in den vergangenen Wochen und Monaten natürlich die Entwicklungen rund um die Stadt-Umland-Bahn.

Soweit zu einem ganz kurzen Rückblick. Wir haben noch viele weitere Themen behandelt, etwa die innerparteiliche Demokratie, Armenien, Friedenspolitik oder - ganz aktuell - das Thema Rente. Dazu wird es vom Distrikt Innenstadt auf der Oktober- Kreismitgliederversammlung einen Antrag des Distrikts Innenstadt geben.

Wir freuen uns, Dich/Sie auf einer unserer nächsten Sitzungen begrüßen zu dürfen!

 

 

Ausstellungsbesuch: Wer (ver)braucht was?

Bild von Besuchern der Ausstellung

Jule Mildenberger (hinten links) führte durch die Ausstellung

Mitglieder des SPD-Distrikts Innenstadt besuchten die Ausstellung „Wer verbraucht was?“, die derzeit (und noch bis zum 5. Oktober 2007) in der Neustädter Kirche in der Friedrichstraße zu sehen ist. Themen der Ausstellung sind Nachwachsende Ressourcen, Menschenrechte und Umweltschutz. Jule Mildenberger vom Dritte-Welt-Laden Erlangen zeigte den BesucherInnen anhand dreier Produkte - Biokraftstoff aus Brasilien, Baumwoll-T-Shirts aus Indien und Fisch aus Senegal - Zusammenhänge von Ausbeutung und Ressourcenvernutzung sowie alternative und für Mensch und Umwelt nachhaltige Anbau- und Produktionsmethoden auf.

Distrikt Innenstadt: Vorstand wiedergewählt

Dieter Rosner, Walter Schweigert, Barbara Pfister und Johanna Behringer (von links)

Der Vorstand des Distrikts Innenstadt ist bei der Jahreshauptversammlung am 7.2.06 im Amt bestätigt worden. Vorsitzende bleibt Stadträtin Barbara Pfister. Als Stellvertreter wurden Johanna Behringer und Walter Schweigert erneut gewählt. Kassier bleibt Dieter Rosner.

Im laufenden Jahr will sich der Distrikt Innenstadt insbesondere mit dem Thema Armut in unserer Gesellschaft auseinandersetzen und die inhaltliche Vorbereitung der Kommunalwahl 2008 auf den Weg bringen. Unterstützt wird der Vorstand dabei von den zahlreichen weiteren Stadträtinnen und Stadträten aus dem Innenstadtgebiet: Florian Janik, Axel Graemer, Harald Krebs, Wolfgang Vogel und Dr. Brigitte Mugele.

  • Seite
  • 1
  • 2
  • »